Sonntag, 5. Juli 2015

Rezension: Together forever(1):Total verliebt von Monica Murphy

Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares.



  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (14. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • Originaltitel: One Week Girlfriend


  • Süße Liebesgeschichte- nur zu empfehlen, aber jetzt erst mal mehr zum Inhalt:

    Inhalt:

    Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.


    Meine Meinung:

    Fangen wir mal beim Cover an, ist es nicht wunderschön? Ich finde es sehr schön und vor allem richtig sommerlich. Der Buchrücken ist in einem sehr knalligem orange gehalten, was mir persönlich auch sehr gefällt. Generell finde ich die Gestaltung des Buches sehr gelungen, am Anfang jedes Kapitels wird angeführt welcher Tag es ist und anschließend gibt es ein kurzes Zitat, welches entweder von den Protagonisten selbst stammt oder von berühmten Persönlichkeiten, wie zum Beispiel: William Shakespeare. 

    Die beiden Hauptcharaktere Fabel & Drew haben mir sehr gut gefallen, Fabel war für mich von Anfang an sehr interessant und am besten an ihr gefällt mir, dass sie sehr direkt ist und auch mehr hinter ihr steckt als man vielleicht denkt. Drew wirkt auf den ersten Blick wie der perfekte Junge, aus gutem Hause und mit reichlich Geld, doch man erfährt nach und nach, dass es eben nicht so ist. Denn Drew hat eine dunkle Vergangenheit über die er mit niemanden sprechen will, schon gar nicht mit Fabel. Was aber dahinter steckt müsst ihr selbst lesen. Drews Stiefmutter Adele fand ich von Anfang an einfach nur schrecklich, sie ist wirklich die böse Stiefmutter wie sie in Märchen immer beschrieben ist.  Die Story hat mir sehr gut gefallen und die Idee dahinter finde ich sehr interessant und auch gut umgesetzt. Der Schreibstil der Autorin, war leicht zu verstehen und sehr angenehm zu lesen. Vor allem der Perspektiven-Wechsel hat mir unglaublich zugesagt, da man damit beide Protagonisten besser und schneller kennen lernt. Manche Stellen im Buch waren für mich sehr vorhersehbar, was  aber nicht so schlimm war, da ich trotzdem unbedingt wissen wollte wie es weiter geht und was noch alles so passieren wird. Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass die Autorin einige Stellen meiner Meinung nach noch etwas ausführlicher beschreiben hätte können. Denn dann hätte man als Leser, die Protagonisten noch besser verstehen können und auch noch mehr Einblicke bekommen und somit auch wirklich mit den Charakteren mitfühlen können.

    Ich kann dieses Buch jedem weiter empfehlen, der gerne New-Adult (contemporary-romace) Romane liest. Ich freue mich schon auf die weiteren Teile dieser wunderbaren Reihe.


    Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.


    Besondere Stellen/Zitate:

    "Die Leute, die einen am besten kennen, können einen am meisten verletzen. -Drew Callahan"

    Kommentare:

    1. Ahhh Melissa :( Jetzt möchte ich das Buch am liebsten sofort kaufen. Du schafft es echt jedes mal mich zu überzeugen und meine Wunschliste wird immer größer wegen dir :-( Aber wie immer eine ganz ganz tolle Rezension. Du schreibst so toll und du schaffst es immer wieder mich für diese Bücher zu begeistern :-) Ich freue mich schon auf weitere Rezensionen von dir. #absküsschen:*

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Aww Michelle *_* danke, wirklich lieb von dir und ich kann dir das Buch echt nur empfehlen!! Es freut mich sehr, dass dir meine Rezensionen gefallen :) #absküsschen :*

        Löschen